+++ DFB: Fechtsaison startet ab dem 1.11.2020 +++

1/5

FechtZentrum richtet drei Turniere in der Klingenstadt aus

Es ist amtlich: Für das Fechtjahr 2016/17 hat der noch junge Verein FechtZentrum Solingen drei bedeutende Fechtturniere in die Klingenstadt geholt und setzt damit die Solinger Tradition in der Ausrichtung spannender Wettkämpfe, wie dem internationalen Windmühlenmesser-Cup, der Solinger Klinge und dem Pokal der Stadt-Sparkasse Solingen, fort. "Wir freuen uns", so Vereinsvorsitzender Daniel Certa, "dass wir vom Deutschen Fechter-Bund und Rheinischen Fechter-Bund den Zuschlag bekommen haben. Die Bewerbungskonzepte überzeugten die Auswahlkommission des Rheinischen Fechter-Bundes für die Turniere "Solinger Klinge" und "Pokal der Stadt-Sparkasse Solingen", während der Deutsche Fechter-Bund den „

2 Turniersiege und 12 weitere Podiumsplätze für Fechter/innen

Mit großem Aufgebot nahmen die Fechterinnen und Fechter des FechtZentrum Solingen am internationalen Degen-Pokal-Turnier in Mülheim an der Ruhr, dem ersten größeren regionalen Wettkampf der Saison, teil. Die Wettkämpfe fanden in allen Altersklassen, mit Wertung für die Landesverbandsranglisten, statt. Insgesamt gab es für das FechtZentrum Solingen 14 Podiumsplatzierungen, davon 2 Turniersiege – Kim Treudt-Gösser bei den Junioren und Raphael Steinberger bei den Aktiven. Einen Podiumsplatz erreichten: Brenda Kolbinger, Elena Kirschner, Rabea Kindel, Alina Victoria Reihs, Lara Secer, Maya Bienefeld, Lorenz Spierzak, Jakob Stange, Jonathan Luis Prinz, Daniel Ceferino Marx, Anton Heimann und Juli

Mia Langer erkämpft sich Bronze bei den U20 NRW-Landesmeisterschaften

Die noch A-Jugendliche Degenfechterin Mia Langer überraschte in vielen Gefechten die oft um einige Jahre ältere Konkurrenz bei den diesjährigen U20 NRW-Landesmeisterschaften. Die junge NRW-Sportschülerin zog mit einer Bilanz von vier Siegen und zwei Niederlagen in die Finalrunde ein. In der ersten Runde setze sie sich gegen die Vereinskameradin Ariane Rippert durch. Im Achtelfinale wartete Nina Häselhoff vom TV Gladbeck auf die Solingerin. In einem spannenden Gefecht stand es dann am Ende 6:5 für Mia Langer die sich damit für das Viertelfinale qualifiziert hatte. Das Losglück war nicht auf Seiten des Fechtzentrums, mit Elena Kirschner standen sich erneut zwei Solingerinnen gegenüber. In eine

Button-Galerie.jpg

1/4
Archiv

© Bilder und Texte dürfen nur in Genehmigung des Fechtzentrums-Solingen genutzt werden.