Gold, Silber und Bronze für Säbelfechter

29 May 2017

 

 

 Säbel-Asse holen Mannschaftsgold bei der Deutschen A-Jugend-Meisterschaft. Die stärkste A-Jugend Deutschlands im Säbelfechten kommt auch in diesem Jahr vom FechtZentrum Solingen. Das haben die Deutschen A-Jugend-Meisterschaften, die am vergangenen Wochenende im baden-württembergischen Künzelsau ausgetragen wurden, eindrucksvoll bewiesen.

Zum Abschluss der Wettkämpfe holte sich das junge U17-Team von Säbeltrainer Vitaliy Chernous darum verdient die Goldmedaille. Der Solinger Fechtmeister wurde außerdem als besonders erfolgreicher Trainer durch den Deutschen Fechter-Bund geehrt.

 

Bereits bei den Einzelwettbewerben am Samstag hatten die Solinger Fechter ihre Klasse gezeigt. Nach zum Teil hochkarätigen Leistungen konnten mit Pascal Becher, Julian Disler, Peter Schmitz und Eric Seefeld immerhin vier Solinger in die Finalrunde der letzten Acht einziehen. Dort mussten im Viertelfinale die Solinger das Weiterkommen unter sich ausmachen.

Mit einem 15:12-Sieg gegen seinen Vereinskameraden Pascal Becher, den Titelverteidiger von 2016, zog Julian Disler ebenso ins Halbfinale ein wie Eric Seefeld durch seinen 15:14 -Sieg gegen den Teamkollegen Peter Schmitz. Im Halbfinale fand dann Seefeld gegen seinen langjährigen Trainingspartner gar nicht richtig ins Gefecht, so dass Disler mit 15:6 ungefährdet das Finale erreichte.  Dort wurde mit Luis Haag vom Fechtclub Tauberbischofsheim zwar der an diesem Wochenende stärkste Fechter zu Recht neuer Deutscher A-Jugendmeister, aber die Silbermedaille für Julian Disler, Bronze für Eric Seefeld sowie ein sechster Platz für Becher und ein siebter für Schmitz bewiesen einmal mehr die hohe Leistungsdichte des FechtZentrum Solingen im U17-Bereich.

 

Am Sonntag sahen darum viele Experten das Team des FechtZentrum Solingen in der Favoritenrolle. Bereits in der Vorrunde trumpften die vier souverän auf und erfochten sich gegen Wetzlar/Alsfeld, München und Koblenz ein Freilos für das Achtelfinale. Im Viertelfinale warf das Team um Trainer Chernous dann Eislingen, im Halbfinale Dormagen aus dem Wettbewerb. Mit einem hart erkämpften, aber verdienten 45:41-Sieg über die Mannschaft aus Tauberbischofsheim wurden Pascal Becher, Julian Disler, Peter Schmitz und Eric Seefeld schließlich ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten sich über ihre Goldmedaillen freuen. „Wir haben uns die Meisterschaft in diesem Jahr absolut verdient“, freute sich Eric Seefeld über Gold, „denn wir waren heute wirklich die beste Mannschaft.“


Weitere Ergebnisse:
Herrensäbel - Einzelwettbewerb: 37. Tobias Tomalik, 42. Ben Kochendörfer
Damensäbel - Einzelwettbewerb: 18. Amy Stein, 47. Zoé Schymczyk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Julian Disler

Fechtzentrum Solingen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pascal Becher

Fechtzentrum Solingen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eric Seefeld

Fechtzentrum Solingen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Schmitz

Fechtzentrum Solingen

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

© Bilder und Texte dürfen nur in Genehmigung des Fechtzentrums-Solingen genutzt werden.