U17-Säbelfechter geben ihr Bestes bei der WM in Verona

8 Apr 2018

 Ein Großereignis wie die Weltmeisterschaften sind schon eine Herausforderung an sich. Spitzenfechter aus aller Welt, auf internationaler Bühne (Planche) und nationale Vertretung des Fechtsports, das fordert die U17-Säbelfechter. Da sind die Ergebnisse auch bei realistischer Einschätzung nicht wirklich kalkulierbar. Julian Disler und Eric Simon Seefeld haben ihr Bestes gegeben, mussten sich jedoch im 64er Tableau geschlagen geben. Der „dritte Mann“ aus Eislingen konnte sich besser durchsetzen.

 

Die Ergebnisse der deutschen Teilnehmer:
Julian Disler
erkämpfte Rang 40, Eric Simon Seefeld erreichte den 44. Platz
und Antonio Heathcock (Eislingen) besetzt Position 8.

Die Platzierungen 1-8:
1. Andrei Pastin (ROU), 2. Robert Vidovszky (USA), 3. Krisztian Rabb (HUN),
T3. Alonso Santamaria (ESP), 5. Kamar Skeete (USA), 6. Samuel Jarry (FRA),

7. Rares Ailinca (ROU), 8. Antonio Heathcock (GER)

Alle Platzierungen:

http://www.fencingworldwide.com/en/competition/4475-17/results/


Nach der WM ist vor der WM. Wieder daheim, werden Fechter und Trainer
mit dem nötigen Abstand die aktuellen Erfahrungen austauschen und Erkenntnisse bewerten. Die Verantwortlichen des Vereins ermuntern euch: „Bleibt dran“ - für die nächsten Aufgaben.

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

© Bilder und Texte dürfen nur in Genehmigung des Fechtzentrums-Solingen genutzt werden.