Degenfechterin Kim Treudt-Gösser startete zur U23-EM in Bulgarien

13 Jun 2019

 

Foto: Deutscher Fechter-Bund

 

Die Europa Meisterschaften der U23-Fechter, in allen Waffen, fanden in diesem Jahr in Plovdiv (Bulgarien) statt. Die deutschen Degenfechterinnen starteten im Teilnehmerfeld von 72 Fechterinnen und 13 Teams und kämpften um die Ränge und Medaillen. Kim Treudt-Gösser vertrat mit drei Fecht-Kolleginnen Deutschland bei den hochklassigen Wettbewerben.

 

Infos von der Planche:
Einzelwettbewerb
Mit drei Siegen und 2 Niederlagen kämpfte sich Kim Treudt-Gösser in Pool 9 durch die Vorrunde des Wettbewerbs und lag dann auf Rang 35 der Ausscheidung. In den Gefechten im 64er Tableau trat sie gegen die Litauerin Vikte Azukaite, der 28. in der Endabrechnung, an und musste nach einem 8:15 Kampf das Aus hinnehmen. Mit Rang 43 in der Endabrechnung landete sie im Mittelfeld der Konkurrenz.


Teamwettbewerb
Das deutsche Degen-Team, bestehend aus Vanessa Riedmüller, Nadine Stahlberg, Kim Treudt-Gösser und Noemi Meszaros, erkämpfte den siebten Platz. Nach einem klaren Sieg gegen die finnische Mannschaft schieden sie im Viertelfinale gegen Italien (26:45) aus. In den  anschließenden Platzierungsgefechten unterlagen die Degenfechterinnen zunächst gegen
Russland, konnten dann gegen Estland gewinnen.


Deutsche Teilnehmerinnen und Ergebnisse auf einen Blick:
Degen | weiblich | U23 | Einzel 72 Teilnehmerinnen
12 RIEDMÜLLER Vanessa (Heidenheimer SB)
14 STAHLBERG Nadine (Heidenheimer SB)
43 TREUDT-GÖSSER Kim (FZ Solingen)
46 MESZAROS Noemi (FC Tauberbischofsheim)


Degen | weiblich | U23 | Team 13 Teams
1 Italien
2 Ukraine
3 Ungarn

7 GERMANY
(Vanessa Riedmüller, Nadine Stahlberg, Kim Treudt-Gösser, Noemi Meszaros)

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

© Bilder und Texte dürfen nur in Genehmigung des Fechtzentrums-Solingen genutzt werden.