top of page

Neuzugang geht voran, Löhr holt Team-Bronze

Fechtzentrum bei den Rhein-Neckar-Open


Heidelberg - Mit großen Ambitionen ist das Fechtzentrum in die neue Saison

gestartet, eine beeindruckende Präsentation vor wenigen Wochen war

Spiegelbild der hohen Erwartungen. Mit dem "Fourtexx Pro Fencing Team" wurde

ein weiterer Schritt zur Professionalität getan, das jetzt bei den national

top-besetzten Rhein-Neckar-Open mit sechs der sieben Athleten in Erscheinung

trat. Kurios beim insgesamt durchwachsenen Auftritt für die Senioren: Die

beste Platzierung erreichte ein Fechter, der nicht der internen Auswahl angehört.

Sein Name: Jonas Hesse.


Beim Turnier mit Wertung für die deutsche Rangliste führte er die Männer-Crew

von der Wittkulle mit Platz 13 an. Der Neuzugang vom OFC Bonn ließ dabei unter

anderem die ebenfalls zu dieser Saison zum Fechtzentrum gestoßenen Luca

Husemann (32.) und Julius Dehn (41.) hinter sich.

Das Ex-Duo der Essener FG bildete zusammen mit Jakob Stange (43.) und

Keanu Nagel (66.) auch das reine Solingen Team, das gemeinsam nach einem

40:45 gegen den FC Tauberbischofsheim alles deutlich gewann und Neunter wurde.


Auch die Frauen des Vereins waren in Heidelberg vertreten. Maya Bienefeld

beendete die Konkurrenz als 37., Lisa Marie Löhr wurde an Position 46 notiert.

Letztere startete im Mannschaftswettbewerb für Deutschland II und trug dazu bei,

dass die Bronzemedaille heraussprang - in der deutschen Rangliste liegt Löhr

jetzt auf Platz 13.


Quelle: Solinger Tageblatt vom 19.10.2023




25 Ansichten

Comentarios


Aktuelle Einträge

powered by...

bottom of page