top of page

Fechtzentrum-Duo findet erst spät seine Meister

Jakob Stange und Sara Libralato glänzen.


13 Teilnehmer stellte das Fechtzentrum Solingen beim U20-Turnier in Osnabrück. Jakob Stange und Sara Libralato gelangen dort die besten Platzierungen.


Zunächst gingen die Jungen im Kampf um Ranglistenpunkte auf die Planche. Seine gute Form unterstrich Stange, der von zwölf Gefechten in der Vor- und Zwischenrunde nur ein einziges abgeben musste. Im K.o.-Modus zog dann sein Teamkollege Leandro Macchiano den Kürzeren (8:15), für Jakob Stange ging es hingegen mit souveränen Erfolgen bis ins Halbfinale weiter. Dort kam in einem engen Duell gegen den späteren Sieger mit 13:15 das Aus. Mit Bronze aufs Treppchen und Rang zwei in der deutschen Rangliste mit deutlichen Abstand nach hinten gefestigt - das war dennoch die erfreuliche Bilanz des 18-jährigen.


Bei den Mädchen durfte sich besonders Sara Libralato freuen, der ein klasse Turnier gelang. Eigentlich noch für die U17 startberechtigt, schaffte sie es bis ins Viertelfinale. Hier war Endstation, Platz acht indes dennoch bemerkenswert. Auch Amelie Rippert und Helena Reinartz trauten sich an die höhere Altersklasse, dieses Duo gehört eigentlich sogar der U15 an.


Weitere Ergebnisse, Jungen: 61. Leandro Macchiano, 64. Vincent Höller, 68. Marius Wolfertz, 98. Jeremy Wienands, 100. Anton Heimann

Mädchen: 30. Maya Bienefeld, 37. Milana Korobova, 40. Meika Reihs, 59. Maria Mehlhaff, 82. Amelie Rippert, 95. Helena Reinartz.


Quelle: Solinger Tageblatt vom 25.01.2024 / Foto: Fechtzentrum




15 Ansichten

Comments


Aktuelle Einträge

powered by...

bottom of page