top of page

U13 DM - Reinartz und Meier/Schütz schrammen an einer Medaille vorbei


Zum letzten Turnier der Saison 2022/23 hatte der Deutsche Fechter-Bund die Nachwuchsathleten im Degenfechten, der Altersklasse U13, zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Elmshorn eingeladen. Mit neun Teilnehmer*innen reisten die Degenfechter*innen des FechtZentrum Solingen in den hohen Norden. Dort traten insgesamt 129 Sportler*innen in den Einzelwettbewerben und 24 Teams im Kampf um die Meisterschaft, Medaillen und Plätze an.

Infos von der Planche: Auch wenn diesmal kein Platz auf dem Treppchen für unsere Schützlinge dabei war, wurde durch die Ergebnisse einmal mehr die Leistungsdichte unserer Athleten in den Einzelwettbewerben demonstriert. Insbesondere Helena Reinartz zeigte im Damendegen eine starke Leistung. Sie schaffte es bis ins Viertelfinale, wo sie gegen die spätere Vize-Meisterin Elizabeth Herz das Nachsehen hatte. Ihre Teamkameradinnen Elizan Ari und Larissa Voos belegten nach einer guten Gruppenphase Platz 44 und 57.


Beim Herrendegen schien das Achtelfinale für das starke Solinger Trio Benno Meier, Jaron Prinz und Eric Schütz aus unerklärlichen Grund unüberwindbar zu sein. Alle drei waren die dominierenden Fechter, am Ende jubelte jedoch jeweils der Gegner. Meier und Prinz verloren mit 9:10 und Schütz mit 8:10. Diese Runde war unglaublich ärgerlich und doch lehrreich für die noch jungen Fechter. Die noch sehr jungen Fechter Florian Bali (53.), Lukas Reppert (60.) und Feodor Kolz (34.) zeigten durchweg positive Leistungen bei ihrer ersten DM-Teilnahme.


DER MANNSCHAFTSWETTBEWERB

Auch am zweiten Tag waren die meisten unserer Schützlinge noch vor Ort und vertraten die Region Nordrhein als Mitglieder in den Mannschaften.


Mit einem leichten Gram vom gestrigen Einzelwettkampf, reifte nach dem ersten Mannschaftsgefecht bei Reinartz und bei Schütz / Meier die Hoffnung, mit dem Team die ersehnte Medaille zu gewinnen. Bis zum Halbfinale sah es bei den Herren und Damen sehr gut aus. Die Damen verloren ihr Halbfinale gegen Hessen (38-45) und das Gefecht um Platz drei gegen Schleswig-Holstein (40-45). Die Jungen ebenfalls zuerst gegen Hessen (40-45) und das Gefecht um Bronze gegen Württemberg deutlich mit 34-45.




44 Ansichten

Comments


Aktuelle Einträge

powered by...

bottom of page