Auf dem Weg zur Fechthochburg - 2000-heute

Mit der Jahrtausendwende wurde in Solingen ein neues und erfolgreiches Kapitel in der über 100-jährigen Tradition aufgeschlagen. Durch innovative Ideen hat sich der Standort Solingen zu einer wahren Fechthochburg im Degen- und Säbelfechten entwickelt.

 

 

CHRONIK

2018

Das FechtZentrum Solingen e.V. ist auch in diesem Jahr erfolgreich!
Deutsche Meister 2018 werden Brenda Kolbinger, Lisa-Marie Löhr, Kim Treudt-Gösser, Shari Weinholz (Junioren Damendegen/Mannschaft), Eric Seefeld, Julian Disler, Peter Schmitz und Ben Kochendörfer (A-Jugend Herrensäbel/Mannschaft), Jakob Stange (B-Jugend Herrendegen) und Julian Disler (A-Jugend Herrensäbel)

Weitere 10 Fechterinnen und Fechter runden die positve Bilanz mit einer Medaille bei Deutschen Meisterschaften ab..

2017

Der Lawrence-Gough-Preis wird durch die Witwe sowie der "Englisch-Gruppe" des irischen Fechters ins Leben gerufen und erstmalig vergeben. Kim Treudt-Gösser und Alexander Detemble freuen sich über die Anerkennung ihrer sportlichen Leistungen der Saison 2016/17.

2017

Bereits im ersten Wettkampfjahr nach der Vereinigung der Kräfte ist das FechtZentrum Solingen in aller Munde, als einer der erfolgreichsten Nachwuchsvereine in Deutschland.
Deutsche Meister 2017 dürfen sich Lisa-Marie Löhr (A-Jugend Damendegen), Luca Saturno (B-Jugend Herrendegen/Mannschaft), Eric Seefeld, Julian Disler, Peter Schmitz und Pascal Becher (A-Jugend Herrensäbel/Mannschaft) nennen.

Weitere 11 Fechterinnen und Fechter könnten sich über eine Medaille bei Deutschen Meisterschaften freuen.

2016

Das FechtZentrum Solingen e.V. wird gegründet, dadurch werden die Weichen für zukünftige Erfolge gelegt, Kräfte gebündelt und vereint. Der erste reine Fechtverein aus der Klingenstadt geht an den Start.

2016

Kim Treudt-Gösser gewinnt EM-Bronze mit der Nationalmannschaft (Junioren) in Novi Sad. Bei der WM verpasste das Team mit Platz 4 nur denkbar knapp eine Medaille.

2016

Die Damendegen Mannschaft verteidigt ihren Deutschen Meistertitel. Kim Treudt-Gösser, Janna Reimer, Simone Keimburg und Stephanie Suhrbier sind als Team weiterhin unschlagbar.

(Bildquelle: "Christian Beier")

2016

Solingen ist national in diesem Jahr nicht zu stoppen. Rapahel Steinberger holt Bronze im Herrendegen bei der Deutschen Aktiven Meisterschaft.

Kim Treudt-Gösser - Damendegen - in der A-Jugend und Julian Disler, Peter Schmitz und Eric Seefeld - Herrensäbel - B-Jugend bringen weitere Deutsche Meistertitel in die Klingenstadt.

(Bildquelle: "Kurt Kosler")

2015

Die Damendegen Mannschaft wird Deutscher Meister. Es hat 113 Jahre gedaurt, bis Solinger Fechter/-innen den höchsten nationalen Titel bei den Aktiven nach Solingen bringen. Nach dem historischen Erfolg durften sich die erfolgreichen Degenfechterinnen Kim Treudt-Gösser, Sina Dostert, Simone Keimburg und Stephanie Surbier in das Goldene Buch der Stadt Solingen eintragen.

(Bildquelle: "Christian Beier")

2014

Die Klingenstadt organisiert erstmalig eine Deutsche Meisterschaft der Aktiven. Neben der hoch gelobten Ausrichtung freuten sich die Zuschauer über die Bronze-Medaille der Damendegenmannschaft mit Kim Treudt-Gösser, Stephanie Suhrbier, Jana Reimer und Jana Göhner.

Der Fechtnachwuchs glänzte mit insgesamt elf Medaillengewinnern bei Deutschen Meisterschaften.

2014

Solingen wird zum Landesleistungsstützpunkt im Degenfechten ernannt. Die hohe Anzahl an Kaderathleten, zahlreiche sportliche Erfolge und optimale Rahmenbedingungen sind nur einige Merkmale der Ernennung.

(Bildquelle: "Solinger Tageblatt")

2014

Kooperation der Solinger Fechtvereine mit dem OFC Bonn und Bayer 04 Leverkusen unter dem Titel „Degenkonzeptgruppe NRW“. Im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln wurde das innovative Konzept der Öffentlichkeit vorgestellt.

2013

Der Solinger Trainer Oleksandr Tykhomyrov wird zum Bundestrainer Kadetten ernannt.

Erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften waren:

Kim Treudt-Gösser - Silber - A-Jugend Damendegen (Einzel)

Anna Langenberg - Silber - B-Jugend Damendegen (Mannschaft)

Pascal Becher - Bronze - B-Jugend Herrensäbel (Einzel)

2012

Kim Treudt-Gösser wird erstmalig Solinger Sportlerin des Jahres 2012, ihren Erfolg und Anerkennung wird sie ebenfalls 2013 und 2014 wiederholen.

2012

Die neue Dreifach-Leistungssporthalle der NRW-Sportschule wird eingeweiht. Nun stehen dem Fechtsport 22 Trainingsbahnen zur Verfügung sowie aussreichend Platz nationale und internationale Turniere jeglicher Art in der Klingenstadt auszurichten.

(Bildquelle: "Solinger Tageblatt")

2011

Drei Medaillen bei Deutschen Meisterschaften lautet die erfolgreiche Bilanz dieser Saison:

Alexandra Jahn - Gold - B-Jugend Damendegen (Einzel)

Max Busch - Gold - B-Jugend Herrendegen (Mannschaft)
Falk Spautz - Bronze - Herrendegen Aktive (Einzel)

(Bildquelle: "Andreas Klüpel")

2010

Die beiden Degenfechter Falk Spautz und Benjamin Cremer gewinnen jeweils die Bronze-Medaille bei den Deutschen Junioren Meisterschaften.

(Bildquelle: "Solinger Tageblatt")

2009

Benjamin Cremer qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft der Junioren in Belfast.

(Bildquelle: "Solinger Tageblatt")

2008

Der Solinger Degenfechter Falk Spautz sorgt international beim EC in Bratislava für Aufsehen. Falk Spautz besiegt den amtierenden Europameister und belegt am Ende Platz 7.

Außerdem gewinnt Falk Spautz bei den Deutschen Junioren Meisterschaften Silber im Einzel sowie Silber beim WC in Nimes.

(Bildquelle: "Solinger Tageblatt")

2007

Falk Spautz wird im türkischen Belek Vize-Weltmeister der Junioren.

Annika Seher Deutsche B-Jugend Meisterin im Einzel und mit der Mannschaft

Sowohl Falk Spautz als auch Annika Seher werden zu Solinger "Sportler des Jahres 2007" gekürt.

(Bildquelle: "Solinger Tageblatt")

2006

Bei der Solinger Sportgala ist Fechten die Partnersportart. Der Förderverein Fechten und der WMTV Solingen zaubern ein wundervolles Programm auf die Bühne. Die Folge ist ein Rekorderlös welcher dem Fechtsport zu Gute kommt.

(Bildquelle: "Solinger Tageblatt")

2004

Der Förderverein "Fechten in Solingen" wird gegründet. Dadurch erhält das Solinger Fechten einen weiteren Schub. Die Sportlerinnen und Sportler werden finanziell bei den Reise- und Materialkosten unterstützt.

2002

Mit der Einweihung der neuen Dreifach Trainingshalle an der Wittkuller Straße sind optimale Voraussetzungen für ein leistungsorientiertes Training gelegt worden. Weiterhin sind nun die Bedingungen für die Durchführung von Turniern gegeben. EIn wahrer Meilenstein und Startschuß im Solinger Leistungsfechten.

© Bilder und Texte dürfen nur in Genehmigung des Fechtzentrums-Solingen genutzt werden.