top of page

Fechtzentrum jubelt auf und an der Planche


Szene von der „Solinger Klinge“ mit rund 250 Startern: Eric Schütz (r.) aus dem Talentschuppen des Fechtzentrums, der an beiden Tagen zum Degen griff. Er tat dies auf einer Anlage, die theoretisch sogar Weltcup-Anforderungen genügt.


Das bestens durchgeführte Degenturnier „Solinger Klinge“ bringt vier Erfolge für das eigene Team – Maya Bienefeld, Jakob Stange, Florian Bali und Sara Libralato sind top. Aber auch sonst gibt es Bemerkenswertes.


Dass etliche Autos trotz des großzügigen Marktplatzes schlecht geparkt waren und am Samstagmittag zur Sicherheit dringend der Umsetzung bedurften, war auch schon der einzige Makel des großen Fechtturniers an der Wittkulle. Zum Degenturnier „Solinger Klinge“ hatte das Fechtzentrum Solingen eingeladen – es klappte vorzüglich. „Wir können wieder einmal einen schönen Rahmen bieten, den die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen, um Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft zu erringen“, sagte ein schon früh während der Aktivitäten entspannter Fechtzentrum-Vorsitzender Daniel Certa.


Gastgeber-Quartett im Halbfinale

Aus der Entspannung wurde im Laufe des ersten Tages sogar große Freude, denn der brachte gleich zwei Triumphe auf der Planche. In die Vereinshistorie eingehen dürfte das Ergebnis bei den Senioren – das Spitzen-Quartett der Gastgeber bestritt beide Halbfinals und machte so die Medaillen unter sich aus. Am Ende gab es Gold für Jakob Stange, der sich im Finale mit 15:11 gegen Luca Husemann durchsetzte. Auf dem geteilten Bronze-Platz landeten Jonas Hesse und Keanu Nagel.


Stange, amtierender Deutscher U20-Meister, steht für das, was Daniel Certa als Philosophie betonte: „Wir wollen unsere Fechterinnen und Fechter aus der Grundschule heraus über mehrere Stufen hinweg entwickeln.“ Auch bei den U20-Juniorinnen gab ihm der Erfolg recht. Hier war es Maya Bienefeld, die im Finale Marie Leonore Rank (TSV Bayer 04 Leverkusen) mit 14:9 bezwang. Wie bei Jakob Stange kam der Solinger Sieg auf der Hochbahn zustande, die eigens für die Finals in der älteren Halle aufgebaut war – ein weiteres Zeichen für das hohe Niveau neben der klasse Organisation samt Catering. Und ein Beleg für die Attraktivität: Eine Bronzemedaille ging an Samira Valladares Puerta, Fechterin aus Venezuela.





Den Gefechten der weiblichen U20 wohnte auch Tim Kurzbach bei. Solingens Oberbürgermeister (SPD) lobte das Zusammenspiel von NRW-Sportschule (Friedrich-Albert-Lange-Schule), Stadt und letztlich des Vereins. „Wir können Rahmenbedingungen schaffen, aber Sie füllen diese mit Leben – und tun dies auf hohem Niveau“, sagte Kurzbach in Richtung Fechtzentrum, dem eine agile, quirlige und von Enthusiasmus geprägte Vorgehensweise attestiert wurde.


Turnier-Premiere für den Nachwuchs

Was die Verantwortlichen des Fechtzentrums sehr freute. Wohl wissend, dass bei aller Routine eine Mammutveranstaltung wie die am Wochenende ohne das unverzichtbare Ehrenamt nicht durchführbar ist. Daniel Certa und Kollegen schauen folglich gleichermaßen auf die sportliche Spitze wie auch auf die Abwicklung. Und ebenso auf die jüngsten Talente. Sie erklommen die ersten Stufen der gewünschten Entwicklung und schnupperten mit Erlangung der Turnierreifeprüfung – acht Kinder an der Zahl – erstmalig Wettkampf-Luft. Gerade vor den eigenen Familien war es ein besonderes Erlebnis.

Auch deswegen fiel zum Turnierende das Fazit des Fechtzentrums, das auch Guido Baron-Buß als neuen Leiter des Stadtdienstes Sport und Freizeit begrüßen durfte, rundum positiv aus. Dazu trug ebenfalls der Blick nach vorne bei. So sind die Solinger am 16./17. März Ausrichter der NRW-Meisterschaften. Und voraussichtlich am 18. April wird im Klingenmuseum der begehrte Lawrence–Gough-Preis zur Anerkennung von Leistungen im Nachwuchsbereich vergeben. Mögliche Kandidaten: Florian Bali, der mit Gold in der U13 ebenso brillierte wie Sara Libralato bei den Seniorinnen sowie Anton Heimann mit Bronze in der U20 – eine klasse Ausbeute.



Solinger Klinge – Ergebnisse

(wenn nicht anders vermerkt Fechtzentrum)

Senioren: 1. Jakob Stange, 2. Luca Husemann, 3. Jonas Hesse/Keanu Nagel, 8. Marius Wolfertz, 11. Marcus Lorbach (Fechterschaft Germania), 12. Vincent Schrumpf, 16. Anton Heimann, 20. Peter Behr (Solinger Turnerbund), 21. Vincent Höller, 22. Leandro Macchiano

 

Seniorinnen: 1. Sara Libralato, 8. Milana Korobova, 9. Meika Reihs, 11. Johanna Stricker (STB)


U20, weiblich: 1. Maya Bienefeld, 5. Johanna Stricker (STB), 7. Meika Reihs, 11. Sara Libralato, 14. Amelie Rippert, 20. Milana Korobova, 21. Alyssa Lieto, 23. Helena Reinartz


U20, männlich: 3. Anton Heimann, 5. Vincent Höller, 9. Vincent Schrumpf, 15. Leandro Macchiano, 17. Marius Wolfertz, 19. Jeremy Wienands, 23. Benno Meier, 29. Jaron Prinz, 32. Eric Schütz


U11, weiblich: 5. Ilenia Battaglia, 8. Ruth Sharvit, 9. Isabel Sonntag, 11. Nele Manjura, 12. Greta Rieger, 15. Valentina Stolz, 17. Julie Busch


U11, männlich: 5. Johann Schrumpf, 12. Jesper Heiles, 15. Jasper Joppien


U13, weiblich: 5. Ronja Bensberg, 6. Larissa Voos, 8. Hanna Streufert, 15. Carolina Baersch, 20. Florentine Schwarz, 22. Lara Terracina


U13, männlich: 1. Florian Bali, 10. Feodor Kolz, 11. Luis Eickenberg, 13. Lukas Reppert


U15, weiblich: 12. Amelie Rippert, 13. Helena Reinartz, 22. Hanna Streufert, 24. Ronja Bensberg


U15, männlich: 8. Benno Meier, 11. Jaron Prinz, 13. Feodor Kolz, 14. Florian Bali, 21. Eric Schütz, 30. Lukas Reppert

 

Sport-Gala

Am kommenden Samstag wird das Fechtzentrum bei der städtischen Ehrung gut vertreten sein – im Rahmen der um 19 Uhr beginnenden Sport-Gala, die auch die Sportlerwahl mit Jakob Stange unter den ersten drei Sportlern bereithält. Mögliche Restkarten im Laufe der Woche: theater-solingen.de


Quelle: Solinger Tageblatt vom 18.02.24 / Foto: Christian Beier


56 Ansichten

Comments


Aktuelle Einträge

powered by...

bottom of page