top of page

FZS - Fechter auf Punktejagd in Krefeld

HERRENDEGEN - Senioren


Kassian Meier blickt Richtung Weltcup

Kassian Meier, Vincent Höller und Marius Wolfertz, vom Fechtzentrum Solingen, holten Landesranglistenpunkte auf dem Lajos Csire Gedächtnisturnier in Krefeld am vergangenen Sonntag.



Der erst 16-jährige Vincent Höller und der 17-jährige Marius Wolfertz starteten beherzt in der Seniorenklasse (U 20). Wolfertz beendete die Vorrunde mit 2 Siegen und 3 Niederlagen. In der darauffolgenden Direktausscheidung unterlag er dem Krefelder Ole Veltrup deutlich mit 5 zu 15 Treffern und belegte am Ende Platz 23. "In den Trainingseinheiten mit unserem Trainer, Falk Spautz, werde ich zukünftig noch stärker an den technischen Finessen arbeiten", so der junge Solinger. Vincent Höller konnte aus der Vorrunde mit 4 Siegen und 2 Niederlagen motiviert in die nächste Runde starten, lag zunächst gegen den 20-jährigen Wuppertaler, Samuel Thomas, mit 12:8 hinten, fokussierte sich neu und gewann schlussendlich mit 15:14 Treffern. Im Achtelfinale lag Höller bereits im ersten Drittel mit 6:2 Treffern zurück und konnte den Punktevorsprung des Gegners nicht mehr aufholen. Höller belegte Platz 12 und erhielt 6 Ranglistenpunkte. Kassian Meier brillierte in der Vorrunde, entschied alle Gefechte für sich und durchkämpfte selbstbewusst das erste Finalrundengefecht und das Achtelfinale, welches er jeweils hoch mit 15:6 und 15:8 Treffern gewann. Für Meier war es eine willkommene Generalprobe für den bevorstehen ersten Weltcup in Heraklion im Dezember.

 

Durch den verletzten Neuzugang des FZ Solingen, Keanu Nagel, rückt Meier in die nationale Auswahl der Weltcup-Qualifikanten auf.

 

"Diese Siege haben mir nach meiner gesundheitlichen Zwangspause enormes Selbstvertrauen gegeben", so der 18-jährige Degenfechter, dessen Saisonstart nicht so stark wie gewünscht verlief. Im 8er KO traf das Solinger Fechttalent auf den amtierenden Bronzemedaillengewinner der diesjährigen Deutschen Meisterschaften (AK 50), Alexander Machet vom Herner WC. Nach anfänglicher Führung konnte Meier gegen den erfahrenen Gegner jedoch nicht mehr ausreichend punkten. Knapp verlor der junge angehende Abiturient mit 14:15 Treffern und resümiert: "Das hätte ich auch gewinnen können, die nächsten 14 Tage werde ich mich intensiv auf den Weltcup in Heraklion vorbereiten. Das wird eine großartige Erfahrung!" Meier belegte in Krefeld einen verdienten 7. Platz und kassiert 8 Landesranglisten-Punkte. Der ehemalige Vize-Weltmeister und Trainer, Falk Spautz, blickt mit den TOP-Nachwuchstalenten Kassian Meier und dem Ranglisten-Ersten, Jakob Stange, zuversichtlich auf den nächsten internationalen Wettbewerb in Griechenland im Dezember.


HERRENDEGEN - Nachwuchs


Benno Meier (U13) gewinnt Silber, Frederik Lürken (U11) Bronze


DAMENDEGEN - Seniorinnen



Maya Bienefeld (U20) erreicht nach Kaderlehrgang in Bonn Rang 17 in der Konkurrenz der Seniorinnen. Nach schwankenden Leistungen standen am Ende zwei Siege und zwei Niederlagen und damit die Qualifikation zur Finalrunde. Hier war Käthe Heisterkamp vom Aachener FC am heutigen Tag mit 15:11 Treffern die bessere Fechterin.


DAMENDEGEN - Nachwuchs

Amelie Rippert erkämpft Rang 7 Bei diesem NRW-Qualifikations-Turnier mit insgesamt knapp 200 Startern in verschiedenen Altersklassen, bei dem es Punkte für die Rheinische Rangliste zu erreichen gab, nahm ebenfalls samstags Amelie Rippert, mit dreißig weiteren U15 Damen, teil. Mit ihr zusammen reisten die erfahrenen Fechterinnen Alina und Meika Reihs als Obfrauen und Ariane Rippert als Trainerin mit nach Krefeld. Ariane Rippert war noch bis vor drei Jahren selbst als Fechterin erfolgreich aktiv, nun unterstützt sie das Fechtzentum Solingen und ihre jüngere Schwester als Fechttrainerin. Erst im Viertelfinale verlor Amelie Rippert später in einem spannenden Gefecht und erreichte zum Schluss den 7. Platz.


Helena Reinartz und Larissa Voos kämpften bis ins Achtelfinale

Zufriedenstellend verlief der Wettkampf der U13-Degenfechterinnen Larissa Voss und Helena Reinartz vom Fechtzentrum Solingen. Während ihre Teamkolleginnen Elizan Ari und Wilma Leenen verletzungsbedingt passen mussten, vertraten die beiden Athletinnen die Farben des Zentrums am Sonntag beim zweiten Qualifikationsturnier in Krefeld.

Helena Reinartz startete mit sehr guter Vorrunde bei fünf Siegen und nur einer Niederlage, während Larissa Voss eher durchwachsen mit zwei Siegen begann, sich dann aber in den K.O.-Kämpfen zu steigern wusste. Für beide kam das Aus im Achtelfinale, Helena beendete den Wettkampf als 9., Larissa kam auf einen guten 14.Platz.

Ergebnisse aller FZS-Teilnehmenden auf einen Blick: Herrendegen | Senior | Einzel 38 Teilnehmer

7 MEIER Kassian 12 HÖLLER Vincent Maurice 23 WOLFERTS Marius


Damendegen | Senior | Einzel 22 Teilnehmerinnen 17 BIENEFELD Maya Herrendegen | U15 | Einzel 25 Teilnehmer

10 MEIER Benno 15 SCHÜTZ Eric 20 ESSEN Jarmo 24 PÜTTMANN Hannes Jasper 25 BRUX Moritz Damendegen | U15 | Einzel 30 Teilnehmerinnen

7 RIPPERT Amelie Herrendegen | U13 | Einzel 22 Teilnehmer

2 MEIER Benno 6 SCHÜTZ Eric 9 BALI Florian 12 PRINZ Jaron Luis 19 KOLZ Feodor Damendegen | U13 | Einzel 20 Teilnehmerinnen 9 REINARTZ Helena 14 VOOS Larissa


Herrendegen | U11 | Einzel 6 Teilnehmer 3 LÜRKEN Frederik






34 Ansichten

1 comentário


Daniel Certa
Daniel Certa
29 de nov. de 2022

Glückwunsch an Frederick zum ersten Podesplatz in seiner noch jungen Karriere! 🥉

Curtir
Aktuelle Einträge

powered by...

bottom of page