Säbelfechter/innen mit starkem Auftritt in Mülheim

9 Oct 2016

 

Mit starken Ergebnissen konnten am Wochenende die Säbelfechter des Fechtzentrums Solingen beim Internationalen Säbelturnier in Mülheim an der Ruhr überzeugen. Spitzenergebnisse erreichte der Deutsche A-Jugendmeister und WM-Teilnehmer Pascal Becher: Im Juniorenwettbewerb der unter 20-Jährigen erkämpfte er am Samstag den Goldpokal und wurde am zweiten Wettkampftag in der A-Jugend-Konkurrenz der unter 17-Jährigen Dritter.

 

Bei den Junioren focht Becher gewohnt souverän und erreichte ohne große Fehler sicher das Halbfinale. Durch einen 15:11-Sieg über den Nürnberger David Berger war dann der Weg ins Finale frei. Dort hatte er gegen den Dormagener Leon Schlaffer zunächst ungewohnt große Probleme und lag zur Halbzeit mit 7:8 zurück. In der zweiten Hälfte konnte Pascal Becher dann das Gefecht drehen und mit 15:9 für sich entscheiden. Am zweiten Wettkampftag fehlte dem 16-jährigen FALS NRW-Sportschüler in der A-Jugend-Konkurrenz nach seinem Kraftakt vom Vortag die letzte Kraft. Das Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Phlippe Strijk aus dem niederländischen Delft ging zwar mit 5:15 deutlich verloren. Über den zweiten Pokal, dieses Mal Bronze, konnte sich Pascal Becher aber trotzdem freuen.

 

Ebenfalls gute Ergebnisse für das Fechtzentrum Solingen erzielten bei den Junioren Peter Schmitz als Siebter, Julian Disler als 13., Ben Kochendörfer als 22., Eric Seefeld als 23. und Tobias Tomalik als 27.

 

Im  A-Jugendwettbewerb wurden Eric Seefeld Sechster, Tobias Tomalik Zehnter, Ben Kochendörfer 16. und Maximilian Götz 49.

Maximilian Götz wurde außerdem in der B-Jugend (älterer Jahrgang) 13. Marvin Schraven wurde im jüngeren Jahrgang der B-Jugend Fünfter.

 

In guter Verfassung zeigte sich auch Lena Tomalik bei den Juniorinnen: Sie musste sich am Sonntag nach gutem Turnier erst im Halbfinale geschlagen geben und wurde mit einem Bronzepokal belohnt.

 

Das Juniorenturnier bei den Damen wurde in diesem Jahr zusammen mit dem Aktivenwettbewerb ausgefochten. So traf die 17-jährige Lena Tomalik nach einem knappen 15:13 gegen die Dormagenerin Katharina Wagner im Halbfinale auf die bereits 21-jährige Julia Alefs vom FSV Mülheim. Gegen ihre Gegnerin fand Tomalik einfach keine Mittel und musste sich nach einer klaren 4:15 Niederlage ebenfalls mit dem Bronzeplatz zufrieden geben.

 

Bei den Juniorinnen wurde Amy Stein 26, im Wettbewerb der A-Jugend erzielte sie den 15. Platz.

 

Auch der erst Zehnjährige Philip Jahn konnte sich im mittleren Schülerjahrgang nach toller Leistung über Bronze freuen.

-----

 

Lisann Fröse besetzt fünften Platz in der Deutschen Junioren-Rangliste

 

Punkte für die Deutsche Rangliste konnte ebenfalls am Wochenende Lisann Fröse beim Junioren-Weltcup im bulgarischen Plovdiv sammeln. Mit einem 55. Platz schnitt die erst 16-jährige bei dem International erstklassig besetzten Wettbewerb sehr erfolgeich ab und konnte sich auf den fünften Platz der Deutschen Juniorinnen-Rangliste verbessern.

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

© Bilder und Texte dürfen nur in Genehmigung des Fechtzentrums-Solingen genutzt werden.