Fecht-Mädels bei den Rhein-Neckar-Open

18 Oct 2016

 

In der Disziplin „Damendegen“ waren die Rhein-Neckar-Open in Heidelberg das 1. Qualifikations-Turnier der AKTIVEN des Deutschen Fechter-Bundes in der laufenden Saison und zugleich ein Ranglisten- Turnier des Europäischen Fechtverbandes für die U23 Europa-Rangliste.
 

Vom FechtZentrum Solingen konnten sich hier insbesondere Stephanie Suhrbier und Janna Reimer gut in Szene setzen. Bei dem mit 136 Fechterinnen aus 12 Nationen klasse besetzten Wettkampf konnten beide die Vorausscheidungen mit jeweils nur einer Niederlage souverän gestalten und auch die ersten Durchgänge der Direktausscheidung für sich entscheiden. In der Runde der besten 24 Fechterinnen kam dann für beide das Aus.

Janna Reimer verlor hier gegen Kim Büch aus der Schweiz und Stephanie Suhrbier gegen die Olympiasiegerin von 2008 im Modernen Fünfkampf Lena Schöneborn. Am Ende belegten die beiden die Plätze 18. und 19.


Ebenfalls die Runde der letzten 32 erreichte als eine der jüngsten Fechterinnen in dieser Runde Brenda Kolbinger. Sie wurde am Ende 30. 

 

In der Runde der letzten 64 schieden Lisa-Marie Löhr (gegen Christiana Engel, Österreich) und Kim Treudt-Gösser (gegen Anna Hornischer, Heidenheim) aus. 

 

Endergebnisse der Fechterinnen des FechtZentrum Solingen: 18. Stephanie Suhrbier, 19. Janna Reimer, 30. Brenda Kolbinger, 40. Kim Treudt-Gösser, 47. Lisa-Marie Löhr, 77. Yvonne Weiler, 97. Ya Li Du, 106. Lea Kuchalski,
108. Shari Weinholz 117. Chantal Weiler

 

--------

 

Auch im Herrendegen fand in Heidelberg ein DFB Qu Turnier der AKTIVEN statt. Hier waren 127 Fechter aus 8 Nationen am Start. Vom FechtZentrum Solingen war nur Raphael Steinberger am Start, der am Ende den 71. Platz belegte.

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

© Bilder und Texte dürfen nur in Genehmigung des Fechtzentrums-Solingen genutzt werden.