Rehbinder Prize 2017 - Stockholm

 

Die europaweite Turnier-Tour führte die deutschen Degenfechterinnen am vergangenen Wochenende nach Stockholm. Unsere Fechterin, Kim Treudt-Gösser, war dabei. Natürlich ging es um Podiumsplätze und gute Platzierungen. Aber auch die Sammlung von Erfahrung auf internationalem Parkett ist eine wichtige Funktion für die Weiterentwicklung.

 

 

 

 

Das Turnier im Einzelnen:


Alexandra Ehler (Heidenheim) und Ricarda Multerer haben mit Rang drei beim Internationalen Damendegen-Turnier um den „Rehbinder Prize2017“ in der schwedischen Hauptstadt zwei Podiumsplätze erkämpft. Mit Beate Christmann (Tauberbischofsheim) und Alexandra Ndolo (Leverkusen) auf den Positionen sieben und acht standen zudem zwei weitere deutsche Fechterinnen in der Finalrunde von Stockholm.

Die beiden bestplatzierten deutschen Fechterinnen hatten sicher den Direktausscheid erreicht, sich dort gegen die Konkurrenz erfolgreich durchgesetzt und standen verdient in der Finalrunde. Alexandra Ehler gewann zunächst gegen Magdalena Pawlowska aus Polen mit 15:9, musste sich dann allerdings der Estin Julia Beljajeva, Weltmeisterin des Jahres 2013, im Halbfinale mit 5:15 geschlagen geben. Ricarda Multerer setzte sich in einem rein deutschen Viertelfinal-Duell gegen ihre Vereinskameradin Alexandra Ndolo mit 15:12 durch, unterlag anschließend Kristina Kuusk (Estland) mit 13:15. Als vierte deutsche Fechterin hatte Beate Christmann das Final-Tableau erreicht, hier gegen Julia Beljajeva mit 13:15 verloren.

 

Kristina Kuusk gewann auch das abschließende Gefecht, setzte sich im Finale gegen ihre Landsfrau Julia Beljajeva mit 15:11 durch.

Die Platzierungen:

Int. Damen-Degen-Turnier Stockholm (100 Starterinnen): 1. Kristina Kuusk (Estland), 2. Julia Beljajeva (Estland), 3. Alexandra Ehler (Heidenheimer SB), 3. Ricarda Multerer (TSV Bayer Leverkusen), 5. Irina Embrich (Estland), 6. Magdalena Pawlowska (Polen), 7. Beate Christmann (FC Tauberbischofsheim), 8. Alexandra Ndolo (TSV Bayer Leverkusen), 11. Monika Sozanska (FC Offenbach), 14. Edina Bekefi (TSV Bayer Leverkusen), 15. Sophia Weitbrecht (Heidenheimer SB), 18. Julia Wagner (SC Berlin), 21. Kristin Werner (Heidenheimer SB), 22. Anna Hornischer (Heidenheimer SB), 28. Kim Treudt-Gösser (Fechtzentrum Solingen), 29. Karina Mantai (FC Tauberbischofsheim)


Quelle: Deutscher Fechter-Bund – Olaf Wolf
 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

© Bilder und Texte dürfen nur in Genehmigung des Fechtzentrums-Solingen genutzt werden.