Fechterinnen und Fechter erzielten am Wochenende solide Ergebnisse

15 Nov 2017

 

 

Volles Wochenendprogramm: Deutsche Junioren-Meisterschaften, Kneipp-Cup und Cadet Circuit, das waren die Events, denen sich die Fechterinnen und Fechter des FechtZentrum Solingen stellten. Auch wenn Podestplatzierungen dieses Mal nicht erreicht wurden, so geben die Erfahrungswerte einen Hinweis auf den Leistungsstand jedes einzelnen Athleten. Die nächsten Herausforderungen warten bereits, mit neuen Gegnern und Duellen.

 

Deutsche Junioren-Meisterschaften Säbelfechten, Eislingen
 

Solide Ergebnisse bei den U20-Säbel-Fechtern
Ohne Podestplatzierung, aber mit weitgehend soliden Ergebnissen, schnitten die Säbelfechter des FechtZentrum Solingen am Wochenende im baden-württembergischen Eislingen ab. Das Reglement beim Fechten, das auch einen Start in der nächsthöheren Altersklasse erlaubt, traten die 14- bis 16-jährigen A-Jugendfechter am Wochenende bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft an.


Dabei bewies der 16-jährige Julian Disler einmal mehr seine sehr gute Form, die er zuletzt bei mehreren U17-Turnieren unter Beweis stellen konnte, auch in der U20-Altersklasse. Nach einer hervorragenden Vorrunde, in der er sich nur dem derzeit besten deutschen U20-Säbelfechter und späteren Turniersieger Raoul Bonah aus Dormagen geschlagen geben musste, wurde Disler nach einem Freilos und zwei weiteren Siegen in der Direktausscheidung erst durch den aktuell Dritten der deutschen U20-Rangliste, Sebastian Blatz aus Tauberbischofsheim, gestoppt. Nach einer weiteren Niederlage im anschließenden Hoffnungslauf war für den Solinger der Einzelwettbewerb zu Ende. Platz 12 im Endklassement bedeutete für Disler in seinem letzten A-Jugendjahrgang eine solide Leistung und die beste Einzelplatzierung unter den Solinger Sportlern.
Auch Eric Seefeld konnte mit Platz 18 zufrieden sein, nachdem er sich nach einer frühen Niederlage über den Hoffnungslauf noch weiter nach vorne kämpfen konnte.
 

Am Ende blieb das Solinger Herrenteam, das mit Julian Disler, Ben Kochendörfer, Peter Schmitz und Eric Seefeld ausschließlich mit U17-Fechtern besetzt war, gegen die mit den aktuell stärksten deutschen U20-Fechter bestückten Mannschaften aus Dormagen, Eislingen und Tauberbischofsheim ohne Chance. Nach einer Niederlage (gegen Tauberbischofsheim) und zwei Siegen (gegen München und Rostock) in der Vorrunde hatten die Solinger Säbler im Halbfinale gegen die Equipe aus Dormagen mit 18:45 keine Chance. Auch das Gefecht um Platz 3 gegen Tauberbischofsheim ging mit 19:45 klar verloren. Platz vier war am Ende ein leistungsgerechtes Ergebnis.

Pech hatte die erst 15-jährige Amy Stein, die nach starker Vorrunde im 32er-K.O. den Faden verlor und auch im Hoffnungslauf denkbar knapp unterlegen war. Am Ende kam sie auf Rang 25. [tf]


Die Platzierungen auf einen Blick:

- Säbel | männlich | U20 | Einzel (49 Teilnehmer)

12. Julian Disler
18. Eric Simon Seefeld         
29. Peter Schmitz
31. Ben Kochendörfer
35. Tobias Tomalik
47. Maximilian Götz

- Säbel | männlich | U20 | Team (6 Teams)

4. FechtZentrum Solingen – Kochendörfer, Seefeld, Disler, Schmitz

- Säbel | weiblich | U20 | Einzel (53 Teilnehmerinnen)

 

25. Amy Stein
40. Zoe Schymczyk

 

Cadet Circuit Kneipp-Cup, Heidenheim

 


- Degen | weiblich | U 17 | Einzel (233 Teilnehmerinnen)

48. Elena Kirschner
104. Rabea Kindel
117. Ariane Rippert
178. Johanna Mauel
198. Janina Amuser
232. Maike Schicker                        
 

- Degen | weiblich | U 17 | Team (21 Teams)

11. Germany 2 – Rabea Kindel, Pauline Loh, Alexandra Zittel, Lina Zerrweck

13. Germany – Elena Kirschner, Adriana Friedrich, Kerstin Greul, Ella Gödde
 

 

 

Cadet Circuit, Bonn

 

- Degen | männlich | U 17 | Einzel (222 Teilnehmer)


147. Luca Saturno
211. Alexander Detemble

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

© Bilder und Texte dürfen nur in Genehmigung des Fechtzentrums-Solingen genutzt werden.