GERMAN MASTERS im Säbel mit Julian Disler


Der Deutsche Fechter-Bund musste aufgrund des aktuellen, corona-bedingten Lockdowns, die für Ende des Jahres geplanten Deutschen Meisterschaften in allen Waffen (Degen, Säbel, Florett) absagen, da die Voraussetzungen für regelgerechte Meisterschaften, wie die Qualifizierung der Fechterinnen und

Fechter, nicht gegeben sind. Mit den GERMAN MASTERS startet der DFB eine alternative Serie die für die Top-Athleten*innen zum Jahresende die Spannung in die Saison 2020/21 bringt. Natürlich unter strengen Corona-Bedingungen Details zur Serie: siehe beigefügte Information des Deutschen Fechter-Bundes.

Fechtaktivitäten ruhen in Solingen weitgehend.

Auch die Fechterinnen und Fechter des FechtZentrum Solingen vermissen die regulären Turniere, die auf Grund der Corona Pandemie nicht stattfinden können, und die Herausforderungen der Wettkämpfe, im sportlichen Duell. Die jüngste Entscheidung der Verantwortlichen führt selbst dazu, dass das

Training in den Leistungssporthallen der FALS – NRW-Sportschule Solingen mit einer Ausnahme nicht mehr stattfinden darf; Das Training der Fechterinnen und Fechter des Landesleistungsstützpunktes findet statt. Das Virus hat also den Sport weitgehend im Griff.


Säbelfechter Julian Disler zu den GERMAN MASTERS eingeladen


Säbelfechter Julian Disler staunte in dieser Situation nicht schlecht, als ihn überraschend die offizielle Einladung des Deutschen Fechter-Bundes zur Teilnahme bei den GERMAN MASTERS, als Nachrücker für verletzte Bundeskader-Kollegen, erreichte. Im hochklassigen Teilnehmerfeld von Tokio-Qualifizierten, Mitgliedern der

Nationalmannschaft und Medaillengewinnern von Welt- und Europameisterschaften ist die Teilnahme ein echtes Highlight für den 19-jährigen Säbelfechter, der auf Rang 18 der aktuellen Rangliste der Altersklasse

SENIOREN liegt.

Bei der Entscheidung zur Teilnahme, am 19./20. Dezember 2020, in Bonn, musste ich nicht lange überlegen,“ so Julian Disler; „das ist eine einmalige Gelegenheit, mit und gegen die Spitzen des deutschen Fechtsports anzutreten. Ein Turnier ohne Publikum und Vereins-Coach ist natürlich gewöhnungsbedürftig, aber den Umständen geschuldet. Gut ist, dass interessierte Zuschauer das Turnier per Live Stream auf sportdeutschland.tv verfolgen können.“


Wir wünschen Julian viel Erfolg.



Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

© Bilder und Texte dürfen nur in Genehmigung des Fechtzentrums-Solingen genutzt werden.